Alpin Loacker Outdoor Online Shop aus Österreich. Alles für deine Bergfreunde

Diese Seite unterstützt Ihren Browser nur eingeschränkt. Wir empfehlen, zu Edge, Chrome, Safari oder Firefox zu wechseln.

⭐⭐⭐⭐⭐ 100.000+ zufriedene Kunden 💪 Premium Ausrüstung seit 1993 💚

Grödel fur Schnee Wanderung und Bergsteigen - Alpin Loacker
Geschäftsführer Alpin Loacker
Felix Loacker liebt die Berge und hat mehrere Jahre Erfahrung im Bergsport. Seit er denken kann, faszinieren ihn Gipfel und die unberührte Natur. In den Bergen fühlt er sich frei und lebendig. Sie sind sein Zuhause und ein Ort, an dem er seine Komfortzone verlässt, wandert, Skitouren macht, klettert & mit dem Mountainbike fährt.
Inhalte

Das Equipment mit dem lustig klingenden Namen ist im Winter eine echte Bereicherung. Grödel bieten Dir bei Eis und Schnee optimalen Halt. Du kannst sie in flachem Gelände sowie auf hügeligen Feld- und Waldwegen einsetzen.

Wer einmal bei Glatteis den sicheren Schutz der Grödel Spikes genießen durfte, will sie nicht mehr missen. 

Was sind Grödel und wofür werden sie verwendet?

Grödel sind die einfachste Form von Steigeisen, weshalb Grödel auch Halbsteigeisen genannt werden. Sie werden auf Wanderungen eingesetzt und geben Dir durch ihre Zacken zusätzlichen Halt. Sie dienen

  • zum sicheren Gehen im Schnee,
  • zum Überqueren von Altschneefeldern
  • und vereisten Wegstücken.

Im Gegenteil zu Steigeisen verfügen sie in der Regel nur über vier bis sechs Zacken und besitzen keine Frontzacken. Dafür sind sie deutlich leichter und lassen sich schneller anbringen.

Grödel Steigeisen haben gleich mehrere Vorteile. Sie können mit fast jedem Schuhwerk getragen werden und sind relativ leicht. Wer Grödel kaufen möchte, freut sich außerdem über den günstigen Preis. 

Perfekter Halt bei Schnee und Eis - Grödel

Grödel sind universell einsetzbar. Du kannst sie im

  • Alpinsport,
  • zum Rodeln,
  • im Alltag,
  • auf vereisten Straßen,
  • beim Fischen
  • und Jagen einsetzen.
Sogar auf nassen und steilen Wiesen schenken sie Dir perfekten Grip.


Da Grödel im Gegensatz zu Steigeisen vorn keine Zacken besitzen, solltest Du Grödel nur bei relativ flachem Gelände verwenden und andernfalls auf Steigeisen zurückgreifen. In diesen stehst Du stabiler.

Obendrein bieten Dir Steigeisen für Deine Schuhe mehr Halt, da sich die Zacken an der Vorderseite befinden. Dadurch können sie sich in Eis und festen Schnee bohren.

Spikes, Grödel oder Steigeisen: Die Unterschiede 

Viele Menschen denken:

„Grödel, Steigeisen und Spikes sind doch alle dasselbe.“

Doch das ist weit gefehlt! Zwischen den Modellen gibt es signifikante Unterschiede, wie Du gleich sehen wirst:

Spikes 

Spikes werden umgangssprachlich auch Schuhkrallen genannt. Das kostengünstige Winterequipment stellt die einfachste Form des Schutzes dar. 

  • Spikes bestehen aus einem Gummi, der über die Schuhe gezogen wird. 
  • An der Unterseite befinden sich robuste Edelstahlspitzen, die an der Ferse positioniert werden. Die Fersenspikes sind besonders wichtig, da Menschen normalerweise beim Gehen zuerst die Ferse aufsetzen. 
  • Die restlichen Stollen befinden sich unter den Fußballen und unterstützen den Vorfuß. 

Spikes werden nur auf ebenem Untergrund verwendet und stellen keinen Grödel- oder Steigeisenersatz dar. Spikes sind nicht für Schuhe mit Absätzen geeignet und auch nicht für weiche Bodenbeläge, da dauerhafte Schäden an den Böden entstehen könnten.

Grödel 

Früher besaßen Grödel etwa vier bis sechs Zacken und befanden sich in der Mitte des Fußes. Sie bedeckten nur einen Teil der Fußsohle. Da dies beim Gehen jedoch sehr unangenehm ist, wurden die Modelle weiterentwickelt.

  • Bei den heutigen Modellen handelt es sich um Ketten, die mit Zacken versehen sind.
  • Sie sind mit einem elastischen Gummiring verbunden.
  • Zum Anziehen wird der Gummiring über die Schuhe gezogen, was wesentlich schneller geht als das Anlegen klassischer Grödel Steigeisen mit Riemenbindung.

Salopp formuliert könnte man sagen:

„Grödel sind Schneeketten für Deine Schuhe.“

Wie bei „echten“ Schneekette befindet sich unter dem Schuh ein Geflecht aus Edelstahl Kettenglieder, an denen zusätzlich Zacken angebracht sind. Sie werden auf Wanderungen eingesetzt und geben durch ihre Zacken stabilen Halt auf winterlichem Untergrund.

Da das Gummi sehr elastisch ist, können diese Grödel mit vielen unterschiedlichen Schuhe getragen werden. Auch außerhalb des Alpinsports finden diese Grödel großen Anklang. Sie eignen sich auch

  • zum Rodeln,
  • fürs Eisfischen,
  • Jagen,
  • Trailrunning
  • oder einen Spaziergang.

Grödel richtig anziehen

Da Grödel Spikes relativ leicht und platzsparend sind, passen sie in jeden Rucksack.  

Bei Bedarf sind sie im Handumdrehen einsatzbereit. Allerdings sollten Grödel niemals im Hochgebirge oder auf Felsen verwendet werden. Sie geben zu wenig Halt, da sie im Gegensatz zu Steigeisen für Schuhen keine Frontzacken besitzen.

Steigeisen 

Wie Du weißt, besitzen Steigeisen für Schuhe mehr Zacken. Die zusätzlichen Frontzacken und ein besonders stabilerer Sitz verleihen ihnen ein Höchstmaß an Stabilität. Hier musst Du allerdings wirklich prüfen, ob Deine Bergschuhe steigeisenfest sind.

An Steigeisen führt kein Weg vorbei, wenn Du auf hochalpine Touren willst. Wenn immer wieder Fels unter dem Schnee ist oder längere Strecken auf blankem Eis zu bewältigen sind, steigen die Anforderungen an die Belastbarkeit des Materials.

Leichtsteigeisen bzw. Grödel Steigeisen nutzen sich in dieser Situation zu schnell ab, was auf langen Strecken gefährlich werden kann. Gerade auf Skitouren solltest Du unbedingt Steigeisen mit Frontalzacken zur Hand haben.

Worauf sollte man beim Kauf von Grödeln achten?

Damit Du lange Freude an Deinen Grödeln hast, solltest Du beim Kauf auf Qualität achten. Vor allem auf vereisten Wegen können Dir billig verarbeitete Modelle keinen optimalen Halt garantieren.

Hier solltest Du also nicht am falschen Ende sparen, denn Qualität zahlt sich aus. Diese umfasst neben einer hochwertigen Verarbeitung auch erstklassige, rostfreie Materialien.

Wie finde ich Grödel in der richtigen Größe?

Die meisten Modelle orientieren sich an der tatsächlichen Schuhgröße. Hier gibt es überwiegend einen Von-Bis-Bereich, an dem Du Dich orientieren kannst.

Dank des elastischen Materials sind Grödel-Spikes sehr dehnungsfreudig und lassen sich mit etwas Geschick leicht anlegen. 

Wie ziehe ich Grödel an? 

Genau genommen ziehst Du Grödel-Steigeisen mithilfe des flexiblen Gummis ganz einfach über Deine Schuhe, sodass die Zacken nach unten zeigen. Da die meisten Grödel-Modelle sehr einfach in der Handhabung ist, müssen sie nicht schon zu Hause umständlich an den Schuh angepasst werden. 

Es sei denn, Du entscheidest Dich für Grödel zum Schnüren. Hier solltest Du vorab unbedingt ein paar Trockenübungen machen, bevor Du die erste Winterwanderung mit Deinen neuen Grödel unternimmst. Die passende Schnürung erfordert nämlich etwas Geschick. 

Grödel spannen

Diese Modelle werden durch Gurtbänder über dem Spann und hinten an der Ferse an den jeweiligen Schuh gebunden. Auch in der Breite musst Du Schnür-Grödel an den Schuh anpassen. Der zweigeteilte Rahmen ist in der Regel über Schrauben verbunden. Willst Du die Einstellung ändern, lockerst Du sie mit einem Schraubenschlüssel und ziehst sie anschließend wieder an.

Generell sollten Grödel nicht zu locker sein, weil sie sonst unter der Sohle verrutschen können, was gefährlich werden kann. Zu fest sollen die Grödel auch nicht geschnürt sein, da sonst die Blutzirkulation gehindert werden kann. Deswegen entscheiden sich die meisten Leute für Grödel mit flexiblem Gummirahmen, die einfach nur übergezogen werden müssen.

Fazit

Um herauszufinden, welches Modell das Richtige für Dich ist, solltest Du Dir folgende Fragen stellen:

  • Ist das Gelände flach, hügelig oder steil?
  • Wie viel Halt brauche ich?
  • Um welchen Untergrund handelt es sich? Schnee, Eis oder auch Fels?
  • Wie ist die Handhabung des jeweiligen Modells?

Dabei zählen weniger Deine Vorlieben, sondern technische Spezifikationen.

Leichte Spikes eignen sich beispielsweise nicht für den Einsatz im alpinen Gelände. Für kleine Strecken bei leichtem Eis und Schnee mögen Sie Dir guten Grip geben.

Doch für den Einsatz auf dick vereisten Wegen und Schneefeldern sind Spikes nicht geeignet. Hier solltest Du zu Grödeln greifen. Diese sind nicht nur schnell einsatzbereit, sondern bieten Dir auch bestmöglichen Halt. Für den Einsatz im Gebirge und auf Gletschern empfehlen wir Dir Steigeisen mit Frontzacken.

FAQ 

Wie reinige ich meine Grödel?

Grödel sind sehr pflegeleicht. Nach dem Einsatz musst Du sie lediglich vom Schmutz befreien und trocknen lassen. Um einer Rostbildung vorzubeugen, kannst Du die Grödel und Steigeisen auch zusätzlich mit einem weichen Tuch abtrocknen. 

Wie lagere ich Grödel & Co richtig?

Grödel und Steigeisen sollten immer im trockenen Zustand (am besten in einem Säckchen) aufbewahrt werden. Oft wird ein Packsack mitgeliefert, den Du für die Aufbewahrung nutzen kannst.

Gibt es Grödel extra für Kinder?

Viele Unisex-Modelle eignen sich je nach Größe auch für Kinderschuhe. Sowohl bei Spikes als auch Steigeisen gibt es spezielle Modelle für Kinder.

Was kann man gegen Rost am Grödel machen?

Solltest Du auf Deinen Grödeln leichten Rost entdecken, kannst Du ihn einfach wegschleifen. Dafür eignet sich feinkörniges Sandpapier oder ein handelsüblicher Scheuer-Schwamm.

Du suchst nach mehr? Dann lies doch hier gleich weiter :)